Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Allgemeine Bedingungen zur Teilnahme

 

Teilnahmebedingungenf (AGB)

Teilnehmerzahl: Zur Qualitätssicherung ist die Zahl der Teilnehmerinnen an meinen Kursen begrenzt. Pilates und Power Yoga max. 12 Teilnehmer, Kurse für Mütter mit Kind max. 10 Mütter. Je nach Veranstaltungsort kann die Gruppengröße weiter begrenzt sein. Bei zu geringer Teilnehmerzahl kann ein Kurs abgesagt werden.

Anmeldung und Bezahlung: Die Anmeldung zu den Kursen erfolgt schriftlich über das Anmeldeformular unter www.wohlfühlsport.de oder in anderer schriftlicher Form. Mit der Anmeldung in schriftlicher Form sind die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Eine Teilnahme ist erst nach erfolgter schriftlicher (E-Mail) Kursbestätigung gesichert. Zusätzlich ist bei Erstanmeldung der Informationsbogen auszufüllen. Die Platzvergabe erfolgt in Reihenfolge der Anmeldungen. Für ausgebuchte Kurse gibt es eine Warteliste.

Die Kursgebühren sind mit Kursbeginn fällig (Überweisung bis oder Barzahlung zu Kursbeginn).

Rücktritt, Versäumte Termine / Widerrufsbelehrung: Ab 14 Tage vor Kursbeginn ist eine Rückerstattung der Kursgebühr nur möglich, wenn jemand vor Kursbeginn von der Warteliste nachrückt. Eine Teilrückerstattung wegen Urlaub, Krankheit etc. ist nicht möglich.

Bis zu zwei versäumte Termine können, nach Absprache und abhängig von freien Kursplätzen und der Flexibilität der Teilnehmerin, nachgeholt werden. Nachholtermine erfolgen, sofern möglich, innerhalb des gebuchten Kurszeitraums in einem entsprechenden Kurs. Fehlstunden können somit nicht von Kurs zu Kurs aufaddiert werden.

Die Kursleiterin hält alle Kurse persönlich. Im Falle von Verhinderung der Kursleiterin durch zB Krankheit können Termine ausfallen. Diese ausgefallenen Termine werden zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachgeholt.

Haftungshinweise: Die Teilnahme am Training erfolgt auf eigene Gefahr. Jede Teilnehmerin trägt für sich und ihre Handlungen innerhalb und außerhalb des Kurses selbst die volle Verantwortung. Für verursachte Schäden ist jede Teilnehmerin selbst verantwortlich und stellt die Kursleiterin von der Haftung frei. Haftungsausschluss für Unfälle während und nach dem Training gegenüber Teilnehmerinnen und Dritten. Bei Eltern-Kind-Kursen gilt die elterliche Aufsichtspflicht. Haftungsausschluss für Ansteckung / Übertragung von Krankheiten unter den Kursteilnehmern und Kindern. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.

Die Kurse sind keine psychotherapeutischen oder medizinischen Behandlungen. Im Zweifel klären Sie bitte mit Ihrem Arzt, ob einer Teilnahme etwas im Wege steht. Körperliche Einschränkungen sind generell und auch vor jeder Kurseinheit der Kursleiterin mitzuteilen.

Hinweise zu Präventionskursen: Pilateskurse können von den Krankenkassen im Sinne des § 20 SGB V als Präventionskurse bezuschusst werden. Bitte erkundigen Sie sich über Anspruch und Höhe der Kostenerstattung direkt bei Ihrer Krankenkasse. Grundsätzlich müssen für eine Kostenerstattung der Krankenkasse mind. 80 % der Kurstermine besucht werden.

Der Begriff "Pilates" ist nicht geschützt, woraus sich große Qualitätsunterschiede in den Ausbildungen und Kursen ergeben. Das Kurskonzept von Body Balance Pilates®  wurde durch den Präventionsbeauftragten der AOK Direktion vollständig geprüft. Die notwendigen Voraussetzungen für eine Förderung sind erfüllt, die Anerkennung nach § 20 SGB V sind geschaffen. Eine Bezuschussung  durch die Krankenkassen erfolgt ausschließlich bei entsprechender Qualifikation. Der § 20 SGB V sowie der Leitfaden zur Umsetzung durch die Krankenkassen ist jedoch eine "Kann-Regelung", die Krankenkassen sind demnach nicht verpflichtet, Präventionsmaßnahmen zu fördern.

Stand März 2017

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?